Aromatherapie

Die Aromatherapie ist ein Teil der Phytotherapie (Pflanenheilkunde) und hat nichts mit Esoterik zu tun. Durch unterschiedliche Verfahren, werden die ätherischen Öle aus den Pflanzen gelöst. Das bekannteste Verfahren ist die Wasserdampfdestillation.

Die ätherischen Öle sind Vielstoffgemische mit verschiedensten Wirkungen auf Körper, Seele und Geist. Sie helfen mit, unsere Gesundheit zu erhalten oder zu verbessern.

Sie sind ja praktisch die Hausapotheke der Pflanze. Genau diese Stoffe sind auch für uns hilfreich. Viele sind aniviral, antibakteriell und antimykotisch (gegen Pilze).

Im Weiteren sind sie oft sehr hautpflegend, beruhigend, entspannend, krampflösend, blutstillend, lymphflussfördernd, schleimlösend...... Es ist ein grosses Gebiet und wird auch wissenschaftlich erforscht. In Zeiten wo die Antibiotikaresistenzen ein grösseres Thema werden, ist es spannend mitzuverfolgen, was die Aromatherapie für Ansätze verfolgt und welche Ergebnisse erzielt werden.

Die Anwendungen erfolgen immer individuell und an das Alter und die Situation angepasst. Es ist grundlegend wichtig, die Inhaltsstoffe zu kennen und dementsprechend einzusetzen.


Ich habe mich während meiner Ausbildung hauptsächlich auf folgende Themen fokussiert

- Grundwissen

- Botanik und Destillation

- Fette Trägeröle

- Chemie der ätherischen Öle

- Frauen, Babies, Kinder, Teens

- Hautsystem und Nerven

- Schmerz, Demenz, Depression

- Aromamassage I

- Aromamassage II

- Atemwege und Immunsystem

- Praxis Workshop (Herstellung von natürlichen Körperpflegeprodukten,

Duftsprays,Inhalierstifte, Erkältungsmischungen.......)


Thema meiner Diplomarbeit

Behutsame Begleitung von ätherischen Ölen bei dem prämenstruellen Syndrom